Kurzbiographie

Robert Pudwill wurde am 21.01.1960 in Dshetysai/ehemalige UdSSR , heute Kasachstan, geboren. Im Februar 1972 reiste er in die Bundesrepublik Deutschland aus.

  • Schulbesuch und Berufsausbildung in Deutschland.
  • Studium der Biologie und Geographie für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Hannover. Examensarbeit: Floristische und vegetationskundliche Untersuchungen der Aller zwischen Grafhorst und Celle. Danach Studium der Ökologie an der Universität-Gesamthochschule-Essen. Abschluß des Studiums als Diplom-Ökologe. Diplomarbeit: Auswirkungen von Bergehaldenwässern auf den Wasserchemismus und die Kieselalgenbesiedlung kleiner Flachlandbäche der Niederrheinischen Sandplatten. Berufstätigkeit: Neben und nach dem Studium freiberufliche Tätigkeit als Landschaftsplaner und Ökologe in Zusammenarbeit mit Planungsbüros und Kommunen. Bearbeitung von Umweltverträglichkeitsstudien, stadt-ökologischen Rahmenplanungen, Bebauungsplänen, Gewässeruntersuchungen, Grünordnungsplänen und Planung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Durchführung von Seminaren zu ökologischen Themen. Umweltbildung im Bildungszentrum St. Andreasberg und Nationalparkhaus Altenau-Torfhaus im Nationalpark Harz. Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Aktion Fischotterschutz e.V. in Hankensbüttel in der Voruntersuchung des Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens im Bereich Naturschutz und Landespflege "Partizipationsmodelle in der Agrarlandschaft: Modellregion Ise-Niederung". Umweltpädagogische Tätigkeit in den Jugendherbergen Celle und Müden/Örtze.
  • Angestellter beim Landkreis Gifhorn im Referat Wirtschaftsförderung als Konzeptioner im Projekt "Touristische Infrastruktur".
  • Dolmetscher, Reiseleiter und Organisator von Exkursionen an den Baikalsee und weitere Regionen Russlands.
  • Besondere Kenntnisse: Fremdsprachen Englisch und Russisch